KAS Eupen Sonntagabend zu Gast in Sint-Truiden

Die KAS Eupen bestreitet am Sonntagabend bei Sint-Truiden VV das zweite Auswärtsspiel in Folge. Eine Woche nach dem 1:2 beim RSC Anderlecht ist die KAS Eupen erneut bei einem Anwärter für die Play Off 1 zu Gast. Im Stayen-Stadion kommt es voraussichtlich zu einem Wiedersehen mit dem früheren KAS-Angreifer Mamadou Sylla, der von KAA Gent zunächst an Zulte Waregem und seit dem 25. Januar an Sint-Truiden VV ausgeliehen wurde.

Claude Makelele: „Schwierige Trainingswoche auf gefrorenem Boden“

„Aufgrund der Witterungsverhältnisse hatten wir keine leichte Trainingswoche, weil der gefrorene Boden des Kunstrasenplatzes die Gelenke stark in Anspruch nimmt. Dennoch haben wir versucht, uns so gut wie möglich auf unser Spiel in Sint-Truiden vorzubereiten“, sagte KAS-Trainer Claude Makelele bei der Pressekonferenz zum Spiel.

Der Trainer der KAS Eupen freut sich auf die Begegnung, weil am Sonntag zwei Mannschaften aufeinander treffen werden, die in seinen Augen guten Fußball spielen möchten. „Wie stark Sint-Truiden ist, das haben wir beim Hinspiel erlebt, wo wir schon sehr früh in Rückstand geraten sind und zur Halbzeit mit 0:2 hinten lagen. Das sollte meinen Spielern eine Warnung sein und dafür sorgen,  dass wir von der ersten Minute an konzentriert auftreten“, so Claude Makelele weiter.

Kein weiterer Verletzter

Trotz der schwierigen Trainingsbedingungen gibt es im Kader der KAS Eupen keine weiteren Verletzten zu beklagen. Bis auf Lazare Amani und Eric Ocansey sind alle einsatzbereit. Den Kader für das Spiel in Sint-Truiden wird Claude Makelele nach dem Abschlusstraining Samstagmittag bekannt geben. HIER geht es zum Kader KAS Eupen.

Rémi Mulumba: „Kein Grund, entspannt aufzutreten“

Aus dem Kreis der Mannschaft stellte sich Rémi Mulumba den Fragen der Journalisten und erklärte, dass die KAS Eupen der Begegnung vom Sonntagabend nicht entspannt entgegenblicken darf. „Auch wenn wir in der Tabelle fast abgesichert sind, wäre ein entspanntes Auftreten ein großer Fehler. Gerade im Stayen Stadion wird es sehr schwer für uns. Wir müssen alles tun, um zunächst den Klassenerhalt endgültig zu sichern und anschließend so viele Punkte wie möglich zu holen.“, so Rémi Mulumba.

Alle praktischen Infos zum Spiel der KAS Eupen in Sint-Truiden gibt es HIER