KAS Eupen startet ins Trainingslager nach Doha

Für die Profis der KAS Eupen geht die kurze Feiertagspause schon bald zu Ende. Am 1. und 2. Januar werden die Spieler und der Trainerstaff von ihren Heimatreisen zurückerwartet. Am 2. Januar findet um 17.00 Uhr im Kehrweg-Stadion die erste Trainingseinheit des neuen Jahres statt. Am Sonntag, dem 3. Januar startet die Mannschaft von Brüssel aus zum Trainingslager nach Doha. Auf dem Gelände der Aspire Academy wird das Team von Jordi Condom täglich zwei Trainingseinheiten absolvieren. Kurzfristig soll auch noch ein Termin zu einem Testspiel vereinbart werden.

Noch einmal durchstarten

Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen bei der Meisterschaft, bietet das Trainingslager bei idealen äußeren Bedingungen Gelegenheit, die Akkus noch einmal zu laden und mit neuer Kraft in die entscheidende Phase der Saison zu starten. KAS-Generaldirektor Christoph Henkel, hat das Team dazu aufgerufen, diese Chance zu nutzen: „Unsere gute Ausgangsposition hat sich durch die Punktverluste in den letzten Spielen des Jahres 2015 wieder verschlechtert. Jetzt müssen wir uns zurückkämpfen und uns das Recht aufzusteigen durch gute Leistungen wieder neu erarbeiten und verdienen. Dazu soll das gemeinsame Trainingslager in Doha der Startpunkt sein. Hier müssen wir neue Kraft sammeln, den Teamgeist stärken und die Leistungsbereitschaft für die noch verbleibenden 13 Spiele wecken.“

Ohne Hendrik Van Crombrugge

Bei der Reise ins Trainingslager wird Hendrik Van Crombrugge fehlen. Der Stammtorhüter der KAS hat sich vor einigen Wochen beim Training eine Handverletzung zugezogen, die inzwischen als Bruch des Kahnbeins diagnostiziert wurde. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, wird Hendrik Van Crombrugge am 30. Dezember bei einer OP eine Schraube eingesetzt. Anfang März hofft Hendrik wieder einsatzbereit zu sein. Die Verletzung von Hendrik Van Crombrugge bietet seinen Torwartkollegen im Kader der KAS Eupen, Babacar Niasse, Yousof Ali und Mor Mbaye die Chance, ihr Talent unter Beweis zu stellen und der KAS Eupen Rückhalt zu geben.