KAS Eupen und FC Eupen mit gemeinsamer Jugendabteilung

Die KAS Eupen und FC Eupen machen im Jugendbereich gemeinsame Sache. Die beiden Eupener Fußballclubs haben die Gründung einer Spiel- und Trainingsgemeinschaft für alle Mannschaften bis zu den U19 beschlossen. Nach mehrmonatigen konstruktiven Gesprächen wurde ein entsprechendes Abkommen zwischen beiden Clubs unterzeichnet. Die Übereinkunft wurde am Mittwoch, dem 12. März vom Eupener Bürgermeister Karl-Heinz Klinkenberg vorgestellt.

Mit der Kooperation für ca 40 bestehende Jugendteams der beiden Vereine bündeln die KAS Eupen und der FC Eupen ihre Kräfte bei der Nachwuchsförderung. Mit insgesamt 580 Spielern und einer 80-köpfigen Betreuercrew ist in Eupen eines der landesweit größten Ausbildungszentren des Landes entstanden. Durch den Zusammenschluss bietet die neue Spielgemeinschaft allen Kindern und Jugendlichen, die in Eupen und Umgebung Freude am Fußballspielen haben, ein zweisprachiges Ausbildungsangebot (deutsch-französisch), das ihren Fähigkeiten und Ambitionen entspricht. Die Spielgemeinschaft von KAS Eupen und FC Eupen umfasst das gesamte Spektrum vom Freizeit- und Breitensport bis hin zum Leistungsfußball.

Der FC Eupen betreut und trainiert die Spieler mit einem Breitensportbezug und stellt die Mannschaften im Provinzial- und Regionalbereich. Die Spieler mit einem leistungssportlichen Bezug werden durch die KAS Eupen betreut. Die Kooperation erfolgt in Stufen und tritt mit Beginn der Saison 2014/2015 für alle Jugendmannschaften bis einschließlich zu den U11 in Kraft.

Den organisatorischen Aufbau der Spielgemeinschaft sowie die sportlichen und pädagogischen Ziele haben die Verantwortlichen beider Clubs in einer gemeinsamen Charta beschrieben. Dieses Konzept bildet die Grundlage für Trainer, Betreuer, die jugendlichen Fußballspieler und ihre Eltern. In dem Konzept werden die Vision der Spielgemeinschaft unter dem Motto ‚Lachen, Lernen und Leisten‘ erläutert.

Vertreter der KAS Eupen und des FC Eupen gewährleisten gemeinsam die Verwaltung und Führung der Spielgemeinschaft. Unter dem Vorsitz von Ralph Thomassen besteht die Führungscrew der Spielgemeinschaft aus Mario Kohnen (Leiter Administration), Willy Herzet (Koordinator Verband Provinzial-regional), Helmut De Bruecker (Sportlicher Leiter Provinzial-regional), Angel Cortes (Sportlicher Leiter national) und Josef Falkenberg (Koordinator national).

In der Geschichte des Eupener Fußballs stellt die Zusammenarbeit zwischen der KAS Eupen und dem FC Eupen einen Meilenstein dar. Die Verantwortlichen beider Clubs haben die Grundlage für ein ehrgeiziges und vielversprechendes Konzept geschaffen, das dem Fußball in Eupen und in der Region langfristig eine tragfähige Basis bietet.