KAS Eupen will den noch fehlenden Punkt einfahren 

Mit zwei Siegen über KAA Gent und den KV Kortrijk hat sich die KAS Eupen den Klassenerhalt in der Pro League praktisch gesichert. Drei Runden vor Schluss benötigt das Team von Jordi Condom nur noch einen Punkt, um auch mathematisch zu 100% abgesichert zu sein. Diesen noch fehlenden Zähler möchte die KAS Eupen am Samstagabend bei der Auswärtspartie in Lokeren einfahren. Die Partie im Daknam-Stadion steigt um 20.00 Uhr und die KAS Eupen hofft erneut auf die Unterstützung ihrer treuen Fans, die auch bei den Auswärtsspielen zur Stelle sind, um ihr Team anzufeuern. Ein Punktgewinn in Lokeren wäre jedenfalls für den Verein, seine Fans und die ganze Stadt der perfekte Auftakt zu den Karnevalsfeierlichkeiten, die am Wochenende die Region prägen.

„KAS will Klassenerhalt so schnell wie möglich und ohne fremde Hilfe“

„Die letzte Gewissheit über den Klassenerhalt wollen wir ohne den Blick auf unsere Konkurrenten und darüber hinaus so schnell wie möglich erzwingen“, sagte KAS-Chefcoach Jordi Condom vor der Auswärtspartie in Lokeren. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt der Trainer auf die erfolgreiche Taktik der letzten beiden Spiele und das Team, das in Gent und gegen Kortrijk auf dem Platz stand. „Ich gehe davon aus, dass ich noch einmal die gleiche Mannschaft aufbieten werde, maximal wird es eine Veränderung geben, aber auch das steht jetzt noch nicht fest.“ In jedem Fall kann Jordi Condom bei der Mannschaftsaufstellung, bis auf den am Knie verletzten Mamadou Sylla aus dem Vollen schöpfen: Damien Mouchamps und Nthutuko Radebe sind wieder fit und somit sind bis auf die Langzeitverletzten Nicolas Timmermans und Raoul Kenne alle KAS-Spieler einsatzbereit.

Gastgeber Lokeren ist alles andere als ein leichter Gegner. Die Ergebnisse der letzten Heimspiele beeindrucken: Jeweils 0:0 gegen KAA Gent und RSC Anderlecht sowie vor 14 Tagen ein 1:0-Sieg über Club Brügge. „Lokeren lässt nur ganz wenige Tore zu, und wartet auf eine Konterchance, um das Spiel zu entscheiden“ sagt Jordi Condom und fügt hinzu: „Doch das war zuletzt ja auch unser Weg zum Erfolg, warum sollten wir mit dieser Taktik nicht auch in Lokeren ein gutes Ergebnis erzielen?“.

Karnevalistisches Public Viewing im Penalty

Die Fans der KAS Eupen brauchen am Samstagabend Eupen weder auf den Fußball noch auf den Karneval zu verzichten. Das Public Viewing im Café Penalty steigt ab 18.00 Uhr, diesmal im karnevalistischen Ambiente bei entsprechender Musik und Dekoration. Ab 20.00 Uhr läuft die TV-Übertragung am Großbildschirm. Wie immer werden die frisch gegrillte Stadionwurst und Getränke zu moderaten Preisen bei geselliger Stimmung angeboten. Der Eintritt zum Café Penalty ist frei, das Public-Viewing wird mit Unterstützung des KAS-Partners Eulogic-Informatic organisiert. Die KAS-Partner GrenzEcho und L’Avenir melden sich auf ihren Internetseiten per Live-Ticker ab 19.45 Uhr aus Lokeren und Radio Sunshine ist auch zu Karneval mit seiner Auswärts-Livereportage zur Stelle.