KAS Eupen will jetzt auch gegen Mouscron punkten

Wie im Fluge ist die Saison der KAS Eupen in  der Jupiler Pro League vorbeigerauscht. In dieser Woche stehen bereits die letzten beiden Begegnungen der Meisterschaft 2016-2017 auf dem Spielplan: Am Mittwoch, dem 17. Mai um 20.30 Uhr im Kehrweg-Stadion gegen Excel  Mouscron und am Samstag, dem 20. Mai um 20.00 Uhr auswärts beim KSV Roeselare.

Siebe Blondelle: „Mit einem guten Gefühl in die Sommerpause starten“

Für diese beiden Begegnungen hat die KAS Eupen sich noch einmal einiges vorgenommen. „Wir sind keinesfalls schon im Ferienmodus und möchten noch einmal voll angreifen, um die letzten beiden Spiele zu gewinnen“ sagte KAS-Verteidiger Siebe Blondelle bei der Pressekonferenz zum Spiel. „Gerade mit Mouscron haben wir nach zwei Niederlagen in der Meisterschaft noch eine Rechnung offen und möchten nach dem Auswärtssieg bei den Play Offs auch unser Heimspiel gegen diese Mannschaft gewinnen.“ Die KAS Eupen möchte den guten Lauf vom 3:2 gegen Kortrijk nutzen und den Fans beim letzten Spiel im eigenen Stadion vor der Sommerpause nicht nur guten Fußball bieten, sondern wenn eben möglich auch die drei Punkte einfahren. „Für uns ist es auch wichtig, mit einem guten Gefühl in die Ferien zu starten, umso leichter fällt uns dann der Neustart am 26. Juni.“

Jordi Condom: „Volle Konzentration beim Training“

KAS-Cheftrainer Jordi Condom erklärte den Journalisten, dass seine Mannschaft in der letzten Trainingswoche mit voller Konzentration gearbeitet hat und er zuversichtlich ist, dass seine Spieler am Mittwochabend gegen Mouscron eine gute Leistung abrufen können. „Ob unsere Vorbereitung und die Leistungen dann ausreichen, um die Partie tatsächlich zu gewinnen, das wird sich dann zeigen, denn es bleibt ein Fußballspiel, wo vieles passieren kann und das Endergebnis nicht im Voraus bekannt ist.“

Nicolas Timmermans out, Kapitän Luis Garcia wieder dabei

Auf Fahad Al-Abdulrahman und Nicolas Timmermans kann der Trainer für das Spiel gegen Mouscron nicht zurückgreifen: Fahad wurde in die katarische Nationalmannschaft berufen und bereitet in Doha das WM-Qualifikationsspiel gegen Südkorea vor und Nicolas wird nach seinem erfolgreichen Comeback in der Startelf wegen einer leichten Oberschenkelzerrung geschont. Für die beiden rücken Luis Garcia nach seiner Gelbsperre sowie Samba Ndiaye in den 18er Kader.

Gratis Shuttlebusse zum Stadion

Die Stadt Eupen setzt auch für das letzte Heimspiel am Mittwoch gegen Mouscron wieder den Shuttlebus ein, der die Zuschauer von den Haltestellen Werthplatz, Bushof, Vervierser-Straße und Athenäum kostenlos zum Kreisverkehr am Kehrweg und nach dem Spiel auch wieder zurück  in die Stadt transportiert.