KAS Eupen zu Gast bei Spitzenreiter KRC Genk

Die 16 Clubs der Jupiler Pro League starten an diesem Wochenende in das zweite Drittel der Meisterschaft 2018-2019. Die KAS Eupen ist um ihre Aufgabe des 11. Spieltages nicht zu beneiden. Das Team von Claude Makelele tritt am Samstagabend um 20.30 Uhr in der Luminus Arena gegen den bislang unbesiegten Tabellenführer KRC Genk an

Vor dem Anpfiff sind die Rollen klar verteilt: Die Gastgeber sind die eindeutigen Favoriten und die KAS Eupen der krasse Außenseiter. Doch jede Partie muss erst einmal gespielt werden und die KAS Eupen gibt sich keinesfalls im Voraus geschlagen. Die guten Ergebnisse bei den letzten Auswärtsspielen in Mouscron, Waasland und Kortrijk sind ein Indiz dafür, dass die Schwarz-Weißen alles daran setzen werden, auch dem KRC Genk das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Morteza Pouraliganji und Ibrahim Diallo verletzt

Nach dem Abschlusstraining am Kehrweg kann KAS-Trainer Claude Makelele auf folgende Spieler aus dem Profikader zurückgreifen. Verletzungsbedingt fehlen Morteza Pouraliganji und  Ibrahim Diallo. HIER geht es zur Auswahl der KAS Eupen für die Begegnung vom Samstagabend.

Tickets an der Abendkasse

Die Begegnung zwischen der KAS Eupen und dem KRC Genk unterliegt nicht der Kombi-Regelung. Somit können die Fans der KAS Eupen auch mit eigenen Mitteln zu dem Spiel anreisen. Tickets gibt es an der Abendkasse der Luminus Arena.

Public Viewing im Penalty und Panda Radio live

Fans der KAS Eupen, die ihre Mannschaft nicht in die Provinz Limburg begleiten, können die Partie in geselliger Runde beim Public Viewing im Café Penalty bei einer frisch gegrillten Stadion Wurst verfolgen. Das Panda Radio meldet sich auch an diesem Spieltag mit seiner Live-Übertragung aus der Luminus Arena.