KAS Eupen zum Rückrundenstart in Lokeren

Zum Auftakt der Play Off-Rückrunde ist die KAS Eupen zu Gast beim KSK Lokeren. Die Partie im Daknam-Stadion steigt am Samstag, dem 29. April um 20.00 Uhr. Nur drei Tage nach dem guten Auftritt beim 1:1 gegen den KRC Genk möchte die in den Play Offs nach wie vor ungeschlagene KAS Eupen ihren zweiten Sieg einfahren. So möchten Luis Garcia und sein Team so lange wie möglich im Rennen für die vorderen Plätze ihrer Gruppe zu bleiben.

„Unser nächstes Ziel ist es, das Spiel in Lokeren zu gewinnen“ sagte KAS-Cheftrainer Jordi Condom den Journalisten bei der Pressekonferenz zum Spiel. „Anschließend schauen wir dann, wie unsere Konkurrenten abgeschnitten haben und was wir vom Rest der Saison noch erhoffen dürfen. In jedem Fall möchten wir so lange wie möglich mitmischen.“

Eric Ocansy fällt aus

Eupens ghanaischer Angriffsspieler Eric Ocansey hat sich beim 1:1 gegen Genk eine Verletzung im oberen Bereich des Oberschenkels zugezogen und kann deshalb in Lokeren nicht antreten. „Nicht Gravierendes, doch das Spiel gegen Lokeren kommt für Eric zu früh“ erläuterte Jordi Condom. Neben Eric Ocansey gehört auch José Maria Cases beim Rückrundenstart nicht zum Kader der KAS Eupen. Dafür kehren Nthuthuko Radebe und Siebe Blondelle in die 18er-Gruppe zurück. Siebe Blondelle hat beim Abschlusstraining vorsichtig agiert, sollte am Samstagabend aber wieder einsatzbereit sein.

TV, Public Viewing, Live Ticker und Radio

Für die Fans der KAS Eupen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Spiel ihrer Mannschaft mit zu verfolgen. Entweder live im Stadion oder im Fernsehen. Dazu bietet sich das Public Viewing im Clubcafé Penalty an. Ab 18.00 Uhr werden die Fans dort erwartet, um das Spiel in geselliger Runde bei einem guten Glas Bier, Limo oder Cola und der beliebten frisch gegrillten Stadionwurst(1,80 Euro inkl. Brötchen und Sauce nach Wahl) zu erleben. Auch die Radiosender RTBF, VRT und Radio Sunshine berichten live aus Lokeren, genau wie die Liveticker der KAS-Partner GrenzEcho und L’Avenir.