KAS gewinnt in der Hauptstadt

Die KAS Eupen trat an diesem Samstagabend beim Tabellensechsten RWDM Brussels FC an. Nach einer eher ruhigen Anfangsphase gingen die Gastgeber in der 27. Minute in Führung; die AS glich fünf Minuten vor der Pause durch ein Tor von Anthony Bassey aus. Nach der Pause nahm die KAS Eupen das Heft in die Hand und in der 69. Minute erzielte der eingewechselte Michael Lallemand den Führungstreffer. Kurz vor dem Ende der Begegnung verwandelte Michael Lallemand einen Elfmeter und erzielte sein zweites Tor des Abends, das 3 zu 1.

Der eupener Coach Bartolomé Marquez Lopez nahm Änderungen auf mehreren Positionen vor. Ntuthuko Radebe und Anthony Bassey standen in der Startelf; Michael Lallemand und Jonathan D’Ostilio nahmen auf der Bank platz.

Zu Beginn der Begegnung war das Edmond Machtens Stadion in einen dichten Nebelmantel gehüllt. Während der Anfangsphase tasteten sich beide Teams zunächst ab und konnten sich keine nennenswerten Chancen erarbeiten.

In der 27. Minute gingen die Gastgeber in Führung; ein erster Schuss wurde durch die Eupener Abwehr geklärt, den Nachschuss aus Strafraumnähe verwandelte Bilgic zur Führung.

Die Schwarz-Weißen übten nach dem Führungstreffer mehr Druck auf die Hintermannschaft des RWDM aus und die Bemühungen wurden in der 40. Minute belohnt. Ntuthuko Radebe flankte von der linken Seite und der heraneilende Anthony Bassey beförderte den Ball, zum Ausgleich, in die Maschen.

Beide Mannschaften kehrten nach der Halbzeitpause unverändert auf das Spielfeld zurück und die Schwarz-Weißen begannen diesen zweiten Durchgang sehr offensiv.

In der 69. Minute gingen die Schwarz-Weißen in Führung. Nach einer Flanke von der linken Seite stand der zuvor eingewechselte Michael Lallemand goldrichtig und köpfte den Ball zur Eupener  2 zu 1 Führung ins Gehäuse.

Die KAS Eupen hatte nun mehr Spielanteile und zwei Minuten vor Schluss erhielten die Schwarz-Weißen einen Elfmeter wegen eines Handspiels im Strafraum. Michael Lallemand legte sich den Ball zurecht und verwandelte souverän zum 1 zu 3, was gleichzeitig der Endstand im Stade Edmond Machtens war.

KAS Eupen: Deumeland – Kenne – Asamoah (Ndiaye 71′) – Bassey (Clinton 81′) – Radebe – Diallo – Mngadi (Lallemand 60′) – Schouterden – Taulemesse -Kabasele – Ochoa

RWDM Brussels: Sourzac – Labor – Camara – Nollevaux – N’Diaye – Bouyfoulkitne – Cabeke – Kere – Bilgic – Habarugira – Tonini

Tore: 1:0 Bilgic (27′) – 1:1 Bassey (40′) – 1:2 Lallemand (69′) – 1:3 Lallemand (88′)

Gelbe Karten: Ndiaye

Schiedsrichter: Geldhof