KAS gewinnt Topspiel mit 3:0

Nur fünf Tage nach dem Heimsieg gegen Virton am vergangenen Sonntag reiste die KAS Eupen an diesem Freitag zum Topspiel des 32. Spieltages nach Sint Truiden. Die erste Chance des Spieles hatten die Hausherren nach nur zwei Minuten; Eupen jedoch ging in der 10. Minute durch ein Tor von Juan Ochoa in Führung. Nur vier Minuten später zeigte die Anzeigetafel im Stayen bereits 2:0; Florian Taulemesse baute die Eupener Führung aus. Nach der Pause vergaben die Hausherren gleich zwei hochkarätige Chancen. Zehn Minuten vor Schluss machte Clinton den Sack endgültig zu und die KAS holte drei verdiente Punkte im Topspiel des Spieltages.

Trainer Bartolomé Marquez Lopez musste vor dem Topspiel einige Wechsel vornehmen, da Sergio Rodriguez noch gesperrt war und Ntuthuko Radebe, Alassane Diallo und Christian Kabasele verletzungsbedingt ausfielen.

Die erste Möglichkeit der Begegnung hatten die Hausherren; nach nur zwei Minuten tauchte Sint Truiden erstmals gefährlich vor dem Eupener Tor auf, doch der Ball ging am Gehäuse von Jonas Deumeland vorbei.

Nach nur zehn Minuten ging die KAS Eupen mit 1:0 in Führung; nach einem Freistoß von Nils Schouterden und einer anschließenden Flanke von der rechten Seite durch Florian Taulemesse stieg Abwehrspieler Juan Ochoa höher als die gesamte Abwehr und brachte die Schwarz-Weißen mit 1:0 in Führung.

Nur vier Minuten später gelang es der AS, sogar auf 2:0 zu erhöhen. Nach einer Ecke von Nils Schouterden fackelte Florian Taulemesse nicht lange und hämmerte den Ball per Volley in die Maschen.

Sint Truiden setzte nun alles daran den eupener Vorsprung schnell wieder zu reduzieren, doch die Abwehr der Schwarz-Weißen war gut organisiert und ließ bislang keine zwingenden Möglichkeiten der Hausherren zu.

Auch Eupen verschaffte sich noch einige gute Chancen, so versuchte es Clinton in der 38. Spielminute mit einem Distanzschuss, der jedoch ganz knapp am Tor vorbei ging. Bis zum Halbzeitpfiff des Schiedsrichters änderte sich am Spielstand nichts mehr und die Eupener verabschiedeten sich mit einem 2:0 Vorsprung in die Kabinen.

Die Schwarz-Weißen kehrten unverändert aus der Kabine zurück und der zweite Durchgang begann sehr ausgeglichen. In der 56. Spielminute hatte STVV die riesen Möglichkeit den Vorsprung zu verkürzen, doch Jonas Deumeland hielt seinen Kasten sauber.

Nur wenige Augenblicke später hatten die Hausherren erneut eine glasklare Chance, doch auch diese ließen die Gastgeber ungenutzt.

In der 70. Spielminute musste der in der Halbzeit eingewechselte Junior Edmilson nach einem Foul gegen Jonathan D’Ostilio frühzeitig in die Kabine; Eupen somit zwanzig Minuten lang in Überzahl.

Knappe zehn Minuten später erhöhte die KAS auf 3:0; Clinton tänzelte Torhüter Davy Schollen aus und schob den Ball zum 3:0 ins Netz. Die mitgereisten eupener Fans waren nun nicht mehr zu halten und feierten die Mannschaft lauthals aus ihrem Block. Bis zum Schlusspfiff änderte sich am Spielstand nichts mehr und die KAS Eupen holt somit drei verdiente Punkte in Sint Truiden.

KAS Eupen: Deumeland – Diagne – Kenne – Clinton – Asamoah – Schouterden – Taulemesse – Lallemand (Exposito 79‘) – D’Ostilio – Porcar (Ndiaye 67‘) – Ochoa

STVV Sint Truiden: Scholen – Dessoleil – Iandoli – Dufer – Dequevy (Edmilson 46‘) – Schoofs – Aoulad – Schils – Kotysch – Deferm (Aarab 77‘) – Lembi (Lazaar 65‘)

Schiedsrichter: Loeman – Vandeweghe – De Weirdt

Tore: 0:1 Ochoa (10‘) – 0:2 Taulemesse (14‘) – 3:0 Clinton (81′)

Gelbe Karten: Kotysch, Schils – Schouterden, Ndiaye

Rote Karten: Edmilson (70‘)