KAS gewinnt verdient mit 6:0 in Hoogstraten

Nach der einwöchigen generellen Spielpause und zwei intensiven Trainingswochen stiegen die Vereine der Belgacom League an diesem Wochenende wieder in die Meisterschaft ein. Die KAS Eupen reiste in die Provinz Antwerpen, zum Hoogstraten VV. Die Schwarz-Weißen agierten von Beginn an sehr konzentriert und kontrollierten die Partie. In der 26. Spielminute gingen die Eupener durch ein Tor von Michael Lallemand in Führung, nur fünf Minuten später erhöhte Nils Schouterden auf 2:0. Noch vor der Pause erhöhte Michael Lallemand, mit seinem zweiten Tor des Abends, auf 3:0. Nach der Pause kehrte eine unveränderte eupener Mannschaft auf das Spielfeld zurück und nahm sofort wieder das Heft in die Hand. Eine knappe Viertelstunde nach Wiederanpfiff erhöhte Michael Lallemand auf 4:0; nur zwei Minuten später trug auch Lucas Porcar sich in die Torschützenliste ein. Damit nicht genug, denn der kurz zuvor eingewechselte Phakamani Mngadi erhöhte auf den 6:0 Endstand.

Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Mouscron nahm Trainer Bartolomé Marquez gleich mehrere Wechsel vor. Christian Kabasele rückte für Juan Ochoa in die Innenverteidigung, Florian Taulemesse stand nach mehrwöchiger Verletzung wieder im Sturm der Schwarz-Weißen und Michael Lallemand übernahm die Position im rechten Mittelfeld.

Eupen von Beginn an mit sehr viel Druck nach vorne. Die erste Chance erspielten sich die Schwarz-Weißen in der 5. Minute, doch ein Schuss von Nils Schouterden wurde vom Torhüter der Gastgeber entschärft.

Nach 17 Spielminuten hatten dann auch die Gastgeber eine erste Möglichkeit; nach einem Konter ging der abschließende Schuss jedoch deutlich am eupener Gehäuse vorbei.

In der 26. Minute ging die KAS Eupen verdient in Führung; nach toller Vorarbeit von Florian Taulemesse und Nils Schouterden stand Michael Lallemand goldrichtig und schob das Leder zur 1:0 Führung ins gegnerische Tor.

Nur fünf Minuten später hatten die eupener Fans erneut Grund zu jubeln, denn die KAS erhöhte auf 2:0. Ein von Samuel Asamoah gespielter Pass wurde abgefälscht und landete vor Nils Schouterdens Füßen, der Mittelfeldspieler ließ sich nicht zweimal bitten und baute den eupener Vorsprung aus.

Kurz vor der Pause, in der 37. Spielminute, gelang es den Schwarz-Weißen dann noch auf 3:0 zu erhöhen. Ein Gewaltschuss von Florian Taulemesse ging an die Querlatte, doch Michael Lallemand reagierte blitzschnell und erzielte das 3:0, sein zweites Tor an diesem Abend.

Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielstand nichts mehr. Nach der Pause kehrten beide Mannschaften unverändert auf das Spielfeld zurück und die Schwarz-Weißen nahmen sofort wieder das Heft in die Hand.

Eine knappe Viertelstunde nach Wiederanpfiff erzielte Michael Lallemand sein drittes Tor des Abends nach erneutem Zuspiel von Nils Schouterden; nur zwei Minuten später erzielte Lucas Porcar gar das 5:0, was gleichzeitig sein erstes Tor im Dress der KAS Eupen war.

Der eupener Torhunger schien noch immer nicht gestillt, denn die Mannschaft von Trainer Bartolomé Marquez Lopez drängte weiterhin auf das Tor der Hausherren. In der 72. Spielminute durfte sich dann auch der kurz zuvor eingewechselte Phakamani Mngadi in die Torschützenliste eintragen und erzielte das 6:0, was auch gleichzeitig der Endstand der Begegnung war.

KAS Eupen: Deumeland – Diagne – Clinton (Kenne 49‘) – Asamoah – Radebe – Schouterden (Mngadi 68‘) – Taulemesse (Exposito 62‘) – Lallemand – Kabasele – Porcar – Rodriguez

Hoogstraten VV: Van Bael – Boere (Lauryssen 71‘) – Engelen – Gommers – Meyvis – Schrauwen – Segers (Van Der Linden R. 71‘) – Swaegers – Traore (Cornelissen 78‘) – Van Der Linden – Van Huffel

Schiedsrichter: Pots – Dens – De Weirdt

Tore: 0:1 Lallemand (26‘) – 0:2 Schouterden (31‘) – 0:3 Lallemand (37‘) – 0:4 Lallemand (59‘) – 0:5 Porcar (61‘) – 0:6 Mngadi (72‘)

Gelbe Karten: Traore – Rodriguez