KAS holt einen Punkt in Lommel

Vor dem Spiel in Lommel hatte der Eupener Trainer Bartolomé Marquez Lopez davor gewarnt, die Begegnung auf die leichte Schulter zu nehmen, was die Mannschaft sich zu Herzen genommen hatte. Bereits nach einer halben Stunde wurden die Schwarz-Weißen auf zehn Mann reduziert; Samuel Asamoah sah die rote Karte. Kurz nach der roten Karte ging die AS durch ein Tor von Christian Kabasele mit 1 zu 0 in Führung. Unmittelbar nach der Pause erzielten die Gastgeber den Ausgleich; bei dem 1 zu 1 Unentschieden blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

In der Eupener Startformation gab es im Vergleich zur Vorwoche eine Änderung; Phakamani Mngadi kehrte nach seiner Rotsperre zurück in die Anfangsformation, Kapitän Diawandou Diagne nahm auf der Bank Platz.

Bis zur 30. Minute konnte sich keines der beiden Teams ein klare Torchance erspielen, wobei die Schwarz-Weißen mehr Spielanteile hatten.

Einige Augenblicke später schickte Schiedsrichter Loeman Samuel Asamoah frühzeitig in die Kabine; der Unparteiische hatte ein rotwürdiges Foul im Mittelfeld gesehen.

Eupen, nur noch zu zehnt, ging nur wenige Augenblicke nach dem Platzverweis durch ein Kopfballtor von Christian Kabasele in Führung; Nils Schouterden hatte einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum gezirkelt.

Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielstand nichts mehr und beide Teams verabschiedeten sich in die Kabinen.

Nach der Pause kam Samba Ndiaye ins Spiel; Alassane Diallo blieb in der Kabine. Lommel erwischte den besseren Start in die zweite Hälfte, denn nur vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber den Ausgleich. Eine Flanke von der linken Eupener Abwehrseite wurde per Kopf zum Ausgleich verwertet. 

Lommel versuchte nun die Überzahl auszunutzen und Torwart Jonas Deumeland musste das ein oder andere Mal sein ganzes Können unter Beweis stellen.

Die Eupener Abwehr hatte in der Schlussphase alle Hände voll zu tun, denn Lommel versuchte nun, doch noch als Sieger vom Platz gehen zu können. Alle Bemühungen der Gastgeber waren vergebens, denn die Schwarz-Weißen verteidigten konzentriert bis zum Abpfiff der Partie.

KAS Eupen: Deumeland – Kenne – Ochoa – D’Ostilio – Kabasele – Asamoah – Diallo (46′ Ndiaye) – Mngadi (72′ Kasri) – Schouterden – Taulemesse – Lallemand (32′ Diagne)

Lommel United: Thoelen – Goossens – Vanaken – Neven – Lenaerts – Debauve – Gaethofs (81′ Poell) – Verbist (67′ Degeling) – Jutten (46′ Regales) – Scheelen – Gano

Tore: 1:0 Kabasele (32′) – 1:1 Gano (49′)

Gelbe Karten: Diallo, Kabasele, Deumeland, Mngadi – Verbist, Goossens, Lenaerts

Rote Karte: Asamoah (30′)

Schiedsrichter: Loeman