KAS sichert sich Ticket für die Aufstiegsrunde

Am vergangenen Mittwoch hatte die KAS Eupen, nach dem 2 zu 0 Erfolg über Aalst, die Tabellenführung zurückerobert; diesen Sonntag war Hoogstraten VV zu Gast am Kehrweg. In einer turbulenten Partie setzen sich die Schwarz-Weißen mit 5 zu 2 gegen den Tabellenletzten aus Hoogstraten durch und sichert sich das erste Ticket für die Aufstiegsrunde.

Pünktlich um 15:00 Uhr gab Schiedsrichter Delacour den Anpfiff zum zehnten Spieltag der Belgacom League; Anthony Bassey hatte den Weg zurück in die Eupener Startelf gefunden, Phakamani Mngadi nahm zunächst Platz auf der Bank.

Die AS legte einen furiosen Spielbeginn hin, denn nach zwanzig Sekunden erhielten die Schwarz-Weißen den ersten Eckstoß; nach nur drei Minuten ging die Mannschaft von Bartolomé Marquez Lopez, durch ein Tor von Abwehrspieler Jonathan D’Ostilio, in Führung.

Die Freude auf Seiten der Eupener Fans währte nicht lange, denn in der 13. Spielminute erzielte Koen Gommers den 1 zu 1 Ausgleichstreffer.

Die AS spielte weiter offensiv nach vorne; nach 18 Minuten landete ein Kopfball von Christian Kabasele beispielsweise auf der Latte.

In der 37. Minute wurde das Offensivspiel der Schwarz-Weißen belohnt; Michael Lallemand legte spektakulär per Hacke auf Nils Schouterden auf, der den Ball ins Netz beförderte.

Während der Halbzeitpause nahm Trainer Bartolomé Marquez Lopez einen Wechsel vor, so verließ Anthony Bassey das Spielfeld und wurde durch Phakamani Mngadi ersetzt.

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen und eine halbe Stunde vor Ende der Partie sah Moussa Traoré seine zweite gelbe Karte und musste logischerweise das Spielfeld verlassen.

Kurz nach dem Platzverweis gelang es den Gästen durch Glenn Van Der Linden erneut den Ausgleich zu erzielen; nur zwei Minuten später gingen die Schwarz-Weißen wiederum, durch ein Tor von Raoul Kenne mit 3 zu 2 in Führung.

Sechs Minuten später durfte sich auch Florian Taulemesse in die Torschützenliste eintragen; Phakamani Mngadi schickte Raoul Kenne, dessen Flanke im Strafraum Florian Taulemesse fand, der zur 4 zu 2 Führung einnetzte.

Nur zwei Minuten später hatten die Fans im Kehrwegstadion erneut Grund zu jubeln; nach einem Freistoß von Nils Schouterden traf Michael Lallemand zum 5 zu 2.

Acht Minuten vor Schluss wurde auch Phakamani Mngadi frühzeitig in die Kabinen geschickt; der Schiedsrichter hatte eine Tätligkeit des Eupeners gesehen.

Bis zum Schlusspfiff fielen keine Tore mehr und die KAS Eupen sichert sich, durch diesen 5 zu 2 Erfolg, das erste Ticket für die Aufstiegsrunde.

KAS Eupen: Deumeland – Diagne (Diallo 69′) – Kenne – Asamoah – Bassey – Schouterden – Taulemesse – Lallemand (79′ Exposito) – D’Ostilio – Kabasele – Ochoa

Hoogstraten VV: Van Bael – Engelen – Van Der Linden (Cornelissen) – Van Gansen – Meyvis – Gommers – Lanslots (Van Der Linden) – Traore – Segers (Boere) – Savic – Tilburgs

Tore: 1:0 D’Ostilio (3′) – 1:1 Gommers (13′) – 2:1 Schouterden (37′) – 2:2 Van Der Linden (64′) – 3:2 Kenne (66′) – 4:2 Taulemesse (72′) – 5:2 Lallemand (74′)

Gelbe Karten: Bassey – Traoré, Cornelissen,

Gelb-Rote Karte: Traoré

Rote Karten: Mngadi

Schiedsrichter: Delacour – Lescalier – Hemberg