KAS siegt 1 zu 2 beim Tabellenführer

Das Spitzenspiel dieses 9. Spieltages führte die KAS Eupen an diesem Samstagabend nach Mouscron, wo die Schwarz-Weißen auf den aktuellen Tabellenführer R. Mouscron Peruwelz traf. Bereits früh in der Begegnung, in der dritten Minute, gingen die Gastgeber in Führung.

Die AS erwischte einen schlechten Start, denn nach drei Minuten gingen die Gastgeber bereits in Führung. Mouscron kam über die rechte Flanke und der gegnerische Stürmer verwandelte, für Jonas Deumeland unhaltbar, zur 1 zu 0 Führung.

Die Eupener fanden, nach dem frühen Rückstand, besser in die Partie und versuchten ihr gewohntes Offensivspiel durchzusetzen, aber auch die Heimmannschaft agierte mit viel Druck nach vorne.

Beide Mannschaften schenkten sich in diesem ersten Durchgang nichts und es kam auf beiden Seiten zu einigen guten Möglichkeiten, doch nicht zum gewünschten Torerfolg.

Beim Stand von 1 zu 0 beendete der Schiedsrichter die erste Hälfte und die mitgereisten eupener Fans hofften, dass ihre Mannschaft das Blatt noch wenden konnte und einen Sieg einfahren konnte.

Nach der Pause kehrten die Eupener unverändert auf das Spielfeld zurück und nach nur wenigen gespielten Minuten glichen die Schwarz-Weißen aus. Nils Schouterden spielte eine gefühlvolle Flanke auf Florian Taulemesser, der sich keine Fragen stellte und den Ball per Volley in die Maschen katapultierte.

Eine Stunde war gespielt, als Eupen über die linke Flanke einen Konter startete. Jonathan D’Ostilio schickte Nils Schouterden die Linie entlang, dieser spielte den Ball flach in den Strafraum wo Florian Taulemesse zur 2 zu 1 Führung einnetzte.

Mouscron bäumte sich gegen die Niederlage auf und setzte nun alles auf seine Offensivabteilung, doch die eupener Hintermannschaft blieb bis zum Schlusspfiff hellwach. Somit holen die Schwarz-Weißen drei Punkte beim Tabellenführer und sind nun wieder im Rennen um den Sieg im ersten Meisterschaftsabschnitt.

KAS Eupen: Deumeland – Diagne – Kenne – Asamoah – Bassey – Schouterden – Taulemesse – Lallemand (54′ Exposito) – D’Ostilio – Kabasele – Ochoa

Mouscron Péruwelz: Oukidja – Boli – Pichot – Michel – Mohamed – Provoost – Huyghebaert – Khiter – Altama – Delacourt – Vandendriessche

Tore: Delacourt (3′) – Taulemesse (55′ + 67′)

Gelbe Karten: Pichot, Vandendriessche – Asamoah

Rote Karten:

Schiedsrichter: Lagaert