KAS zu Gast in Sint Truiden

Drei Spieltage vor dem Ende der regulären Meisterschaft reist die KAS Eupen ins limburgische Sint Truiden zum Spitzenspiel des 32. Spieltages der Belgacom League. Im Hinspiel zwischen beiden Mannschaften am Kehrweg mussten die Schwarz-Weißen ihre erste Niederlage in der Meisterschaft hinnehmen; die Gäste aus Sint Truiden entschieden die Begegnung mit 2:1 für sich.

Tabellenführer der dritten Tranche

Sint Truiden belegt momentan in der dritten und letzten Tranche den ersten Platz mit einem Punkt Vorsprung auf die KAS Eupen und den KVC Westerlo.  Zuletzt legten die Limburger eine sehenswerte Siegesserie hin. Acht der letzten zehn Spiele konnte die Mannschaft von Trainer Yannick Ferrera für sich entscheiden; das letzte Spiel gegen Mitfavorit Mouscron-Péruwelz endete mit einem 1:1.

Sieg gegen Virton gab der Mannschaft Selbstvertrauen

Der 4:0 Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen Excelsior Virton hat den Schwarz-Weißen Selbstvertrauen geschenkt und die Mannschaft konnte sich unter den bestmöglichen Bedingungen am Kehrweg auf die kommende schwere Aufgabe vorbereiten. Trotz der guten Vorbereitung muss der eupener Coach auf einige seiner Spieler verzichten. Sergio Rodriguez ist für das Spiel in Sint Truiden gesperrt; Anthony Bassey und Ntuthuko Radebe fallen verletzungsbedingt aus. Lucas Porcar, der im letzten Heimspiel gegen Virton gesperrt war, kehrt in den eupener Kader zurück.

Die Partie im Stayen Stadion beginnt um 20:30 Uhr und wird unter der Leitung der Herren Loeman, Vandeweghe und De Weirdt stehen.