Katar qualifiziert sich für Fifa U20-WM in Polen

Die katarische U19-Nationalmannschaft hat bei der U19-Asienmeisterschaft in Indonesien das Halbfinale erreicht und sich damit zum vierten Mal für eine U20-Weltmeisterschaft qualifiziert, die im kommenden Jahr in Polen ausgetragen wird.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg des katarischen Nationalteams hatten die KAS U21-Spieler Abdollah Ali Saei, Abdulrasheed Umarou Ibrahim, Youssef Aymam Farahat und Homam Elamin Ahmed. Mit 7 Treffern hat der KAS-Angreifer Abdulrasheed Umarou Ibrahim gute Aussichten nach Abschluss des Turniers am Sonntag zum besten Torschützen des Turniers proklamiert zu werden.

Katar sicherte sich bei dieser Asienmeisterschaft als Sieger der A-Gruppe den Einzug ins Viertelfinale. Nach einer 1:2-Niederlage gegen die Vereinigten Arabischen Emirate, gewannen die Katarer ihre Gruppenspiele gegen Gastgeber Indonesien mit 6:5 und China Taipei mit 4:0.  In einem spektakulären Viertelfinale schaltete Katar die Mannschaft aus Thailand mit 7:3 aus und qualifizierte sich für das Halbfinale, was gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Fifa U20-WM im Mai/Juni 2019 in Polen ist.  Im Halbfinale bezog Katar eine 1:3-Niederlage gegen Südkorea. Somit wird Katar am Sonntag zum Spiel um Platz 3 gegen Japan antreten.

Nach einer Regenerationsphase werden alle vier Spieler wieder bei der KAS Eupen erwartet. Sie werden mit der 1. Mannschaft trainieren und kommen in der Meisterschaft je nach Nominierung durch die Trainerteams U21/1. Mannschaft zum Einsatz.