Keine Verlängerung der Zusammenarbeit

Die beteiligten Parteien konnten keine Einigung für eine weitere Zusammenarbeit zwischen der KAS Eupen und dem ivorischen Angreifer Mamadou Koné erzielen. Mamadou Koné kehrt damit zu seinem Stammverein CD Leganés zurück.  „Wir wünschen Mamadou weiterhin viel Erfolg und bedanken uns für seinen Einsatz im Kampf um den Klassenerhalt“ so KAS-Generaldirektor Christoph Henkel.