KV Ostende zu Gast am Kehrweg

Nach einem spielfreien Wochenende vergangene Woche bestreitet die KAS Eupen am frühen Samstagabend (18:00) ein Heimspiel gegen den KV Ostende.

Vor zwei Wochen mussten sich die Schwarz-Weißen beim Auswärtsspiel in Charleroi trotz einer tollen Aufholjagd mit 3:2 geschlagen geben. Der Trainerstab rund um Cheftrainer Jordi Condom nutzte die zwei Wochen, um die Mannschaft auf das Heimspiel gegen Ostende vorzubereiten und gönnte den Spielern zudem ein freies Wochenende.

Drei Spieler nicht einsatzbereit

Neben Raoul Kenne (Herzprobleme) und Nicolas Timmermans (Kreuzbandriss und Wadenbeinbruch) muss der eupener Coach auf einen weiteren Spieler verzichten. Innenverteidiger Peter Hackenberg zog sich diese Woche einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und wird der AS-Abwehr in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Rest des Kaders ist für das Spiel gegen Ostende einsatzbereit.

KV Ostende: Schwer einzuschätzender Gegner

Die Mannschaft von Trainer Yves Vanderhaeghe startete gut in die Saison und belegt nach drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage den vierten Tabellenplatz der Jupiler Pro League.

Für AS-Trainer Jordi Condom sind die Gäste aus der Küstenstadt ein sehr schwer einzuschätzender Gegner. „Der KV Ostende hat einen großen Kader mit guten Spielern. Bei fast jedem Spiel steht eine andere Anfangsformation auf dem Spielfeld, was es besonders schwer macht, sich auf sie vorzubereiten“, so der eupener Trainer bei der Pressekonferenz zum Spiel.

Live-Berichterstattung aus dem Kehrweg-Stadion

Auch für das Heimspiel gegen Ostende werden den Fans, die das Spiel nicht vor Ort im Stadion verfolgen können, verschiedene Möglichkeiten geboten, trotzdem über den Spielverlauf informiert zu bleiben. Im TV berichtet Proximus (Kanal 711) live ab 17:50 Uhr vom Kehrweg. Im Radio wird die Partie auf Radio Contact (FM 107,00) und Radio Sunshine (97,5) übertragen. Zudem bietet sich den Fans die Möglichkeit das Spiel in unserem Live-Ticker zu verfolgen.