Letzter Auftritt der KAS Eupen in Roeselare

Am Samstagabend gegen 22.00 Uhr werden sich die Spieler und der Trainerstaff der KAS Eupen in die Sommerpause verabschieden. Zuvor bleibt noch das letzte Playoff-Spiel beim KSV Roeselare(Anpfiff im Schiervelde-Stadion um 20,00 Uhr)  zu absolvieren. Nach zuletzt 2 Siegen in Folge wird das Team von Trainer Jordi Condom auch in Roeselare auf Sieg spielen und hofft, den dritten Dreier in Folge landen zu können.

Jordi Condom: „Es war eine unglaubliche Saison“

Bevor er auf die Partie in Roeselare einging, zog KAS-Chefcoach Jordi Condom bei seiner wöchentlichen Pressekonferenz Bilanz einer „unglaublichen“ Saison. „Viele Außenstehende gehen davon aus, dass die KAS Eupen über grenzenlose Möglichkeiten verfügt und die Erfolge dieser Saison vorhersehbar waren. Das ist jedoch nicht der Fall, denn wir haben in dieser Saison mit einer fast unveränderten Mannchaft viele schwierige Situationen meistern müssen, wie die schweren Verletzungen unserer Stammspieler Nicolas Timmermans und Raoul Kenne. Mit Mamadou Silla, der für Akram Afif gekommen ist, haben wir nur einen erfahrenen Spieler neu verpflichtet und ansonsten auf das Potential der Mannschaft gesetzt, mit der wir auch die zweite Liga bestritten haben“, so Jordi Condom. „Wenn man dann am Ende der Saison den ersten Klassenerhalt des Vereins in der 1. Liga und die unerwartete Doppelbelastung bis zum Halbfinale des Pokalwettbewerbs hinzurechnet, dann dürfen wir stolz und zufrieden auf dieses Fußballjahr zurückblicken. Erst recht, wo obendrein 3-4 unserer Spieler sich in den Fokus größerer Clubs gespielt haben. Es wird sehr schwer sein, solch eine Bilanz noch einmal zu erreichen, “ schlussfolgerte Jordi Condom.

Silas Gnaka erstmals in der Startelf

Beim Saisonfinale in Roeselare fallen Nicolas Timmermans und Peter Hackenberg aufgrund ihrer Verletzungen weiterhin aus. Auch Lazare Amani muss verletzungsbedingt passen. Verteidiger Ibrahim Diallo ist nach der dritten gelben Karte der Playoffs gesperrt. Für Amani Lazare und Ibrahim Diallo rücken Abdoulaye Sanogo und der wiedergenesene Eric Ocansey in den 18er Kader. In der Verteidigung soll Silas Gnaka den Posten von Ibrahim Diallo übernehmen. Für den 18-jährigen Ivorer, der am Mittwoch gegen Mouscron erstmals eingewechselt wurde, ist dies die erste Nominierung für die Startelf.

Public Viewing im Penalty

Die Fans der KAS Eupen, die das Spiel ihrer Mannschaft in Roeselare am TV-Großbildschirm verfolgen möchten, sind erneut zum Public Viewing im Café Penalty eingeladen. Das Clublokal der KAS Eupen öffnet seine Türen am Samstag um 18.00 Uhr und lädt zu einem geselligen Abend mit Getränken und der frisch gegrillten Eupener Stadionwurst ein. Der Eintritt ist frei.