Locker und informativ

Drei Profis der KAS Eupen standen beim dritten Fantalk im Business Club in lockerer Atmosphäre Rede und Antwort. Florian Taulemesse, Raoul Kenne und Jonathan D’Ostilio stellten sich den Fragen von Moderator Ralph Thomassen und blieben keine Antwort schuldig.

Raoul hofft auf Anruf von Volker Finke

Außenverteidiger Raoul Kenne verriet, dass er sich nach einem Jahr der Anpassung in Eupen pudelwohl fühlt und sich auch in der 2. Liga gut eingelebt hat. Zu seinen sportlichen Zielen gehört auch die Nominierung für die Nationalmannschaft seines Heimatlandes Kamerun. Der neue Nationaltrainer Volker Finke hat sich zwar noch nicht bei ihm gemeldet, aber „der Konditionstrainer hat meine Handy-Nummer“, meinte Raoul scherzhaft.

Jonathan mit Fleiß nach oben

Als Newcomer gehört Jonathan D’Ostilio inzwischen zu den Stammspielern der KAS Eupen. Dafür habe er hart gearbeitet, sagte der 19-jährige Lütticher. Diese Aussage verband Jonathan mit einem Dank an seinen Vater. „Er hat maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung, weil er mich stets unterstützt hat und ganz viel Zeit für mich opferte.“

Florian heiratet am Dienstag

Florian Taulemesse forderte dazu auf, die schwächere Punktausbeute der letzten Spiele nicht überzubewerten. Nach wie vor spiele die KAS Eupen einen guten Fußball und die erste Saisonniederlage beim Spitzenspiel gegen Sint Truiden sei durch kleine Details zu Stande gekommen. Nach seinem Wechsel von Spanien nach Eupen, müsse er sich noch an die kühlen Temperaturen gewöhnen, allerdings komme er damit momentan gut zurecht. Wenige Monate nach der Geburt seiner Tochter Chloë steht ein weiteres glückliches Familienereignis unmittelbar bevor. Beim KAS-Fantalk verriet Florian, dass er am kommenden Dienstag in Eupen standesamtlich heiraten wird!