Moussa Wague WM-Aufgebot des Senegal

Der rechte Außenverteidiger der KAS Eupen Moussa Wague wird mit der Nationalmannschaft des Senegal an der Fußball WM in Russland teilnehmen. Der senegalesische Nationaltrainer Aliou Cissé hat den erst 19-jährigen rechten Außenverteidiger der KAS Eupen in sein Aufgebot für die WM vom 14. Juni bis 15. Juli berufen. In der über 70-jährigen Vereinsgeschichte der KAS Eupen ist Moussa Wague der erste Spieler, der an einer WM teilnehmen wird. Moussa Wague hat vor gut einem Jahr als 18-Jähriger sein erstes A-Länderspiel bestritten und wurde seither von Nationaltrainer Alio Cissé bei sieben Begegnungen eingesetzt, unter anderem bei vier Qualifikationsspielen für die WM.

Gelassen und freudestrahlend plaudert Moussa Wague über die guten Neuigkeiten aus seinem Heimatland Senegal: „Natürlich bin ich stolz, für mein Land an der WM teilnehmen zu können. Das ist das Größte für einen Fußballspieler und ich freue mich riesig, auch für meinen Club, die KAS Eupen. Die Nachricht von der Aufnahme in den Kader hat mich nicht völlig überrascht, schließlich hat mich der Nationaltrainer bei den letzten WM-Qualifikationsspielen in die Startelf berufen und ich konnte gute Leistungen abrufen. Jetzt hoffe ich auch bei der WM zum Einsatz zu kommen und mich beim größten Fußballevent der Welt gut präsentieren zu können. Mit dem Senegal werden wir versuchen, uns über die Gruppenspiele gegen Polen, Kolumbien und Japan für das Achtelfinale zu qualifizieren.“

KAS-Generaldirektor Christoph Henkel äußerte sich hoch erfreut über die Nachricht aus Dakar: „Mit unserem Spieler Moussa Wague freuen wir uns riesig über die Nominierung in den WM-Kader seines Heimatlandes. Mit seinem Talent, seiner Einstellung und seinem täglichen Einsatz hat Moussa Wague sich diese Nominierung erarbeitet und verdient. Auch für die KAS Eupen ist diese Nominierung ein großer Erfolg und ein weiterer Beweis, dass sich Fußballtalente bei uns weiter entwickeln können und die Chance haben, sich für internationale Einsätze auf höchster Ebene zu empfehlen. Wir drücken Moussa Wague die Daumen für eine erfolgreiche WM mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen für den weiteren Verlauf seiner Karriere.“