Nicolas Verdier verlässt die KAS Eupen

Der französische Angreifer Nicolas Verdier kehrt auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung zur KV Mechelen zurück. Nach einer für beide Seiten leider wenig zufriedenstellenden Zusammenarbeit leiht die KAS Eupen den Stürmer  für ein halbes Jahr an den Ligakonkurrenten aus. Die Transferdokumente wurden inzwischen von allen beteiligten Parteien unterzeichnet, womit der Wechsel jetzt auch offiziell bestätigt werden kann.

KAS-Generaldirektor Christoph Henkel: „Jeder hätte sich das anders gewünscht. Wir sind jedoch zu der Überzeugung gelangt, dass eine Trennung zum jetzigen Zeitpunkt für beide Seiten mehr Vorteile mit sich bringt. Nicolas hat die Perspektive auf mehr Einsätze und die KAS Eupen hat die Möglichkeit, den Kaderplatz für den restlichen Saisonverlauf mit einem neuen Spieler zu besetzen. Wir sind in Gesprächen für weitere Verstärkungen unseres Kaders. Wir wünschen Nicolas alles Gute und hoffen ihn in der nächsten Saison in Eupen wieder in der Jupiler League begrüßen zu können.“