Eupen erkämpft sich einen Punkt in Virton

Am vergangenen Wochenende hatte die KAS Eupen das Heimspiel gegen den CS Visé verdient gewonnen; diesen Sonntag reisten die Schwarz-Weißen in die Provinz Luxemburg zu Excelsior Virton. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Schwarz-Weißen kurz vor dem Pausenpfiff durch ein Tor von Nils Schouterden in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber den Ausgleichstreffer, was zugleich der letzte Treffer der Begegnung war. Die KAS Eupen holt somit einen Punkt beim Auswärtsspiel in Virton

Trainer Bartolomé Marquez Lopez schickte die gleiche Mannschaft ins Rennen, wie beim Heimspiel gegen Visé. Die Anfangsphase der Begegnung gestaltete sich sehr ausgeglichen; beide Mannschaften tasteten sich ab, doch bis zur zwanzigsten Minute ergaben sich keine nennenswerten Möglichkeiten.

Bei eher schwierigen Platzverhältnissen taten sich beide Mannschaften sehr schwer und die Zuschauer mussten eine halbe Stunde auf die erste sehenswerte Möglichkeit warten. Raoul Kenne spielte Florian Taulemesse frei, dessen Direktschuss vom Torhüter entschärft wurde.

Bis kurz vor dem Pausenpfiff sah es so aus, als würde sich am Spielstand nichts mehr ändern, doch in der 41. Minute gingen die Schwarz-Weißen durch einen Treffer von Nils Schouterden in Führung. Nach einer Flanke von Christian Kabasele versuchte es Nils Schouterden mit einem Schuss aus Strafraumnähe, der abgewehrt werden konnte, der Nachschuss des Eupener Mittelfeldspielers traf dann jedoch voll ins Schwarze.

Nach der Halbzeit kehrten beide Formationen unverändert auf’s Spielfeld zurück und Virton kannte den besseren Start. Zehn Minuten nach Wideranpfiff gelang den Gastgebern der Ausgleichstreffer; ein Schuss von Focki wurde von Raoul Kenne abgefälscht und landete im Eupener Tor; 1:1.

Beide Mannschaften spielten weiterhin auf Augenhöhe, doch in der 67. Spielminute sah Grégory Molnar seine zweite gelbe Karte der Begegnung und somit mussten die Gastgeber die Partie zu zehnt beenden.

Die Schlussphase der Begegnung wurde nun richtig spannend, denn beide Mannschaften wollten den Sieg einfahren . Auf beiden Seiten gab es nun einige gute Möglichkeiten und die Torhüter beider Mannschaften mussten ihr Können unter Beweis stellen.

Die Bemühungen der KAS Eupen wurden letztendlich nicht belohnt und beide Mannschaften trennen sich mit einem 1 zu 1 Unentschieden.

KAS Eupen: Deumeland – Kenne – Asamoah – Diallo – Mngadi (56′ Clinton)- Schouterden (61′ Radebe) – Taulemesse – Lallemand (76′ Mauclet) – D’Ostilio – Kabasele – Ochoa

Excelsior Virton: Hurbain – Thiam – Blaise – Menessou – Grosperrin (76′ Grevisse) – Etienne (64′ Cornet) – Raboteur – Focki – Delaby – Croizet (86′ Kheli) – Molnar

Tore: 0:1 Schouterden (41′), 1:1 Focki (55′)

Gelbe Karten: Etienne, Molnar, Grevisse, Raboteur – Ochoa, Asamoah, Radebe, Mauclet

Gelb-Rote Karte: Molnar (67′)

Schiedsrichter: Van Esch – Huens – Vanackere