RFC St. Vith und KAS Eupen Sieger beim 1. Dieter Steffens Cup

Die U8 des RFC St. Vith und die U7 der KAS Eupen sind die Gewinner des 1. Dieter Steffens Cup. Das Jugendturnier wurde am 13. Juni von der Jugendspielgemeinschaft KAS und FC Eupen auf dem Kunstrasenplatz des FC Eupen organisiert. Insgesamt 27 Mannschaften haben teilgenommen und erlebten einen rundum gelungenen Fußballtag. Am Ende strahlten nicht nur die Delegationen der beiden Siegermannschaften, denn für jeden Teilnehmer gab es eine Erinnerungsmedaille und ein Ticket zum ersten Heimspiel der KAS Eupen in der neuen Saison. Die beiden Siegermannschaften werden die KAS-Profis bei dieser Partie als Einlaufkinder ins Stadion begleiten.

Mit sichtlicher Freude nahm der Ehrenpräsident der KAS Eupen und Namensgeber des Turniers Dieter Steffens die beiden Siegerehrungen vor. „Es freut mich sehr, dass dieses Turnier nach mir benannt wurde und ich bin begeistert vom Einsatz der Kinder, vom Engagement der Trainer und von der Leistung der vielen Helfer, die ein solches Turnier erst möglich machen“ sagte Dieter Steffens nach Abschluss des Turniers.

U7-Turnier mit 15 Mannschaften

Der Turniertag begann mit den Spielen der U7, die ihre Spiele am Vormittag bestritten. Mit der KAS Eupen setzte sich hier einer der Turnierfavoriten durch. Im Finale bezwang die KAS den FC West Köln mit 5:1. Den Siegerpokal werden die Eupener behalten; die Einladung, die Profis der 1. Mannschaft beim Einlauf ins Stadion zu begleiten, haben die Eupener hingegen den Gästen aus Köln überlassen. Insgesamt 15 Mannschaften aus 11 verschiedenen Clubs haben an dem Turnier der U7 teilgenommen. Neben der KAS Eupen und FC West Köln waren dies RAB Welkenraedt, Union Kelmis, RFC Goé, FC Eupen, Union Walhorn, RU Limbourg, Raeren-Eynatten, RUS Emmels und FC WEB.

Mit einer Überraschung endete das Turnier der U8. Hier standen sich im Finale der RFC St. Vith und der FC Eupen gegenüber. Die St. Vither gewannen die Partie mit 3:2 und durften für diese Leistung den Siegerpokal in Empfang nehmen. Der RFC St. Vith, GW Amel, RFC Goé, KAS Eupen, FC Eupen, Union Walhorn, FC WEB und GA Ofden-Alsdorf hatten insgesamt 12 Mannschaften für den Wettbewerb der U8 gemeldet.

Premiere gelungen

Bei bestem Fußballwetter wurde das Eupener Jugendturnier nach dem Schweizer System zeitgleich auf 4 Plätzen ausgetragen, wodurch allen Teams viel Spielzeit gegen ähnlich starke Mannschaften geboten wurde. Viele Begleiter und Zuschauer feuerten die Nachwuchskicker aus den Vereinen der DG und den Nachbarregionen in Belgien und Deutschland an.

Unterstützt von der Schiedsrichtercrew und zahlreichen Helfern des FC Eupen und der KAS Eupen sorgte das Organisationsteam um Mario Kohnen, Nicolas Collubry, Brigitte Fatzaun und Helmut De Bruecker für einen zügigen Ablauf des Turniers, sodass Namensgeber Dieter Steffens die beiden Siegerehrungen jeweils pünktlich vornehmen konnte.

Als Präsident der Jugendspielgemeinschaft KAS und FC Eupen zog Ralph Thomassen eine rundum positive Bilanz der Veranstaltung: „Zum ersten Mal sind die KAS Eupen und der FC Eupen als gemeinsame Veranstalter eines Turniers aufgetreten und diese Premiere ist vollauf gelungen. Die Helfer beider Clubs haben Hand in Hand miteinander gearbeitet, sodass wir sowohl organisatorisch als auch von der Atmosphäre her einen tollen Fußballtag gestalten und erleben durften. Dafür möchte ich allen Beteiligten und auch unseren Gästen danken. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es im kommenden Jahr zu einer Neuauflage des Turniers kommen wird.“