Risikospiele

In Absprache zwischen dem belgischen Fußballverband und den Sicherheitsbehörden werden die Fußballspiele der 1. und 2. Division je nach Risiko in drei verschiedene Kategorien eingestuft. Damit wird unter anderem der Zugang zum Stadion für die Fans der Heim- und Gästemannschaft geregelt. Im Kehrweg-Stadion gelten bei den Spielen der Sicherheitskategorien A, B und C für die Fans der KAS Eupen folgende Bestimmungen:

Kategorie A

Ein Spiel mit der niedrigsten Risikostufe bedeutet für die Fans der KAS Eupen, dass sie mit einer Eintrittskarte über den Eingang Schönefelderweg zu den Tribünen T1, T1bis, T3 und T4 gelangen können. Die Kasse am Eingang Schönefelderweg ist den Heimfans vorbehalten und die Kasse auf Seiten des Kehrweges den Gästefans. Lediglich die Business Kunden erhalten Zugang über die Seite Kehrweg.

Kategorie B

Ein Heimspiel dieser Kategorie führt zu keinerlei anderen Regelungen für die Zuschauer.

Kategorie C

Bei den Spielen der höchsten Sicherheitsstufe ist der Zugang zum Stadion für die Fans der KAS Eupen so geregelt wie bei den Spielen der Kategorie A und B, allerdings gelten zusätzliche Vorkehrungen für die Anfahrtswege.

Folglich ist für alle Fans der KAS Eupen (außer Business Kunden) allein der Eingang Schönefelderweg zugänglich. Die Kasse auf Seiten des Kehrwegs ist nur für die Gäste-Fans bestimmt. Die Sitztribüne T2 ist aufgrund der strikten Trennung der Fanlager nur den Gästefans zugänglich.

Bei Spielen dieser Kategorie sind die Frankendelle und ein Teil des Kehrwegs für den Verkehr gesperrt. Besitzer eines Parkausweises für das Kehrweg-Stadion gelangen über den Eichenberg oder Bellmerin zu ihren Parkplätzen.