Stellungnahme der KAS Eupen

Die flämische Tageszeitung ‚Het Nieuwsblad‘ berichtet in ihrer Dienstagsausgabe über angebliche Wetten von Spielern gegen und damit zum Schaden der KAS Eupen.

Diese Gerüchte sind in den Tagen vor dem Spiel gegen Mouscron an die KAS Eupen herangetragen worden. Der Verein hat unmittelbar reagiert, um die tatsächliche Sachlage zu klären. Deshalb hat die KAS Eupen die Firma Federbet, die als offizielle Referenz für die Beobachtung von Auffälligkeiten bei Sportwetten anerkannt ist, beauftragt, alle Wetten zum Spiel zwischen der KAS Eupen und Excel Mouscron zu beobachten. Federbet hat vor, während und nach dem Spiel keinerlei Unregelmäßigkeiten festgestellt und dies in seinem Bericht an die KAS Eupen festgehalten.

Generell und insbesondere vor dem Spiel gegen Mouscron hat die KAS Eupen ihre Spieler angewiesen, sich bei der Beteiligung an Sportwetten strikt an die geltenden Regeln zu halten und nicht auf Spiele der eigenen Mannschaft und Liga zu wetten. Die KAS Eupen unterstützt jedwede Maßnahme zur Aufklärung von Unregelmäßigkeiten bei Sportwetten.