Tribünentausch im Kehrweg-Stadion der KAS Eupen

EINLEITUNG

Mit dem Heimspiel gegen den KV Mechelen wird für die KAS Eupen und ihre Fans ein seit Jahren gehegter Wunsch Wirklichkeit. Mit dem Tribünentausch im Kehrweg-Stadion können die Fans der KAS Eupen erstmals die große T2-Tribüne nutzen. Den Fans der Gastmannschaften ist über einen neuen Eingang im Bereich des oberen Kehrwegs ab sofort die Tribüne T4B zugänglich.

Mit dem Tribünentausch erfolgt der Einlass aller Fans der KAS Eupen zu den Tribünen T1, T1bis, T2 und T3 ausschließlich über den Kehrweg. Damit wird das Clubheim Penalty für alle Besucher auf direktem Wege erreichbar. Weitere Vorteile des Tribünentausches sind eine erhöhte Kapazität an Steh- und Sitzplätzen für die Fans der KAS Eupen, mehr Komfort und sicherlich auch mehr Atmosphäre im Stadion. Zu den organisatorischen Vorteilen der Neuregelung gehört auch eine bessere Nutzung der Parkflächen in Stadionnähe sowie die Verkehrsberuhigung im Wohnviertel Schönefeld – Peter Becker Straße. Der Eingang Schönefeld wird komplett geschlossen.

Die Neuregelung kam in enger Kooperation zwischen der Stadt Eupen, der Polizei und der KAS Eupen zu Stande.

 

HISTORIE 2010 – 2017 

2010: Seit der Erweiterung des Kehrweg-Stadions zum Aufstieg in die D1 im Jahr 2010 war die große T2-Tribüne für die Fans der Gastmannschaften reserviert. Den Fans der KAS Eupen standen die Tribünen T1, T1bis, T3 und T4 zur Verfügung. Der Zugang der Heimfans ins Stadion erfolgte seither über den Schönefelderweg. Mit dieser Einteilung entsprach die KAS Eupen den Auflagen der für die Sicherheit zuständigen Behörden. Diese Regelung hatte während 7 Jahren Bestand.

2017: Das jetzt von der Stadt Eupen, der Polizei und von der KAS Eupen ausgearbeitete Konzept zum Tribünentausch, ermöglicht es den Fans der KAS Eupen erstmals, die große T2-Tribüne zu nutzen. Damit verbunden sind die Nutzung der Parkmöglichkeiten entlang der Frankendelle auch bei Spielen der Sicherheitsstufe C sowie der Zutritt zum Stadion über den Haupteingang am Kehrweg. Für die Fans der Gastmannschaften wurde ein neuer Zugang im Bereich des oberen Kehrwegs, gegenüber dem Funkhaus des BRF geschaffen. Dort können bei Spielen der höchsten Sicherheitsstufe C bis zu 17 Autobusse abgestellt werden. Auf der Tribüne T4B stehen den Gästen 761 Plätze zur Verfügung.

 

UMBAU IN 2 PHASEN

Um den Tribünentausch zum 11. Spieltag der Pro League beim Heimspiel der KAS Eupen gegen den KV Mechelen am Samstag, dem 21. Oktober um 20.00 Uhr durchziehen zu können, wurden die ersten Umbaumaßnahmen auf dem Gelände des Stadions ergriffen. Pünktlich zum Stichtag konnte die erforderliche 1. Phase der Baumaßnahmen mit der Schaffung eines neuen abgetrennten Zugangs für die Gäste und das Abtrennen der Tribüne T4B sowie Aufbau von Kassenhaus und WC-Containern realisiert werden. Außerdem wurden für die Heimfans provisorische Kassenhäuser vor dem Haupteingang aufgestellt und zusätzliche Sicherheitskameras (jetzt insgesamt 22 Kameras) installiert.

In einer 2. Phase werden in den nächsten Monaten unter anderem die Verbreiterung des Notausgangs an der T2 sowie die Einrichtung neuer Fluchttore zwischen der T4B und T4A verwirklicht. Diese Arbeiten sollen bis Ende Januar 2018 abgeschlossen sein. Bis zum Ende aller Arbeiten liegt die Kapazität des Stadions zwischenzeitlich bei 6735 Plätzen.

Nach dem Abschluss der 2. Umbauphase kann das Stadion in seiner vollen Kapazität von 8335 Plätzen genutzt werden.

 

KAPAZITÄT DES KEHRWEG-STADIONS: NACH DEM UMBAU 8335 PLÄTZE 

Nach dem Ende aller Umbaumaßnahmen der Phase 2 (voraussichtlich Ende Januar 2018) wird das Kehrweg-Stadion eine Gesamtkapazität von 8.335 Zuschauern haben:

Im Heimbereich stehen 4.942 Sitzplätze zur Verfügung: 604 auf der T1, 189 im Business-Bereich, 1.891 auf der T2 sowie 2.258 auf der T3. Hinzu kommen im Heimbereich 2.632 Stehplätze: T1bis: 550 Plätze, T2: 982 Plätze sowie T4A: 1.100 Plätze.

Im Gästebereich gibt es auf der T4B ein Angebot von 96 Sitzplätzen sowie 665 Stehplätze (= 761 Gästeplätze).

Hinzu kommen 15 Rollstuhlfahrplätze + 15 Plätze für Begleitpersonen, die nicht als Teil der Stadionkapazität berechnet werden.

Vor dem Tribünentausch lag die Sicherheitskapazität des Stadions bei 8.084 Plätzen.

Bis zum Ende aller Umbaumaßnahmen können die T4A noch gar nicht und die T2 vorübergehend nur von insgesamt 2370 statt der 2873 Personen genutzt werden. Damit entfallen vorläufig 1603 Plätze. Somit liegt die Kapazität des Stadions derzeit bei 6.732. 

 

HAUPTEINGANG KEHRWEG FÜR ALLE KAS-FANS

Mit dem Tribünentausch sind nicht nur für die Besucher der früheren Stehtribüne T4, die jetzt auf die T2 wechseln, wichtige Neuerungen verbunden. Ab sofort erfolgt der Einlass zum Stadion zu allen Tribünen der Heimfans (T1, T1bis, T2 und T3) über die Eingänge am Kehrweg rechts und links der Tribüne T2. Auf dem Vorplatz des Stadions stehen zusätzliche Ticketschalter zur Verfügung. Der Eingang Schönefeld wird geschlossen. Auch bei den Spielen der Sicherheitsstufe C stehen den AS-Fans die Seitenstreifen der Frankendelle als Parkraum zur Verfügung. Das Café Penalty kann ab sofort vor und vor allem nach dem Spiel als Treffpunkt aller KAS-Fans von den Besuchern aus allen Tribünenbereichen erreicht und genutzt werden.

 

NEU: GÄSTEZUGANG ÜBER DEN OBEREN KEHRWEG 

Ab dem 21. Oktober erreichen die Fans der Gastmannschaften das Stadion der KAS Eupen über den oberen Kehrweg. Der Gästeeingang liegt gegenüber dem Funkhaus des BRF. Am unteren Ende des Kunstrasenplatzes sowie auf beiden Seiten des oberen Kehrwegs stehen bei Spielen der Sicherheitsstufe C (Kombiticket Bus und Eintritt ins Stadion) bis zu 17 Stellplätze für die Autobusse der Gästefans zur Verfügung.

Der Zugang zur neuen Gästetribüne T4B erfolgt über einen neu angelegten Weg entlang des Kunstrasenplatzes bis zum Ticketschalter zwischen dem Kunstrasenplatz und dem B-Platz der KAS Eupen.

 

GÄSTETRIBÜNE T4B MIT 761 PLÄTZEN 

Für die Fans der Gastmannschaften stehen ab sofort im Kehrweg-Stadion insgesamt 761 Plätze auf der Tribüne T4B zur Verfügung. Dabei handelt es sich um 761 Stehplätze, doch bereits in den nächsten Wochen werden dies 665 Stehplätze sowie 96 Sitzplätze sein.

 

STRASSENSPERRE BEI C-SPIELEN

Bei den Spielen der höchsten Sicherheitsstufe C wird die Polizei eine Straßensperre im oberen Bereich des Kehrwegs, hinter der Zufahrt zum BRF-Funkhaus errichten. Die Busse mit den Fans der Gäste erreichen das Stadion über den Kreisverkehr Judenstraße/Kaperberg/Kehrweg via Schönefeld, Eichenberg und Kehrweg.