Wer startet für die KAS Eupen?

Elektronische Spiele erleben einen regelrechten Boom und haben jetzt auch die belgische Pro League erfasst. Jetzt haben die Pro League und Proximus einen Wettbewerb um die belgische Meisterschaft der Gamer ins Leben gerufen. Mit der Playstation 4 und dem aktuellen FIFA 19-Spiel werden die Kandidaten als Vertreter 16 Vereine der belgischen Pro League um den Meistertitel bei EA Sports FIFA kämpfen. Auch die KAS Eupen ist bei dem einzig offiziellen FIFA-19 Wettbewerb des Landes mit von der Partie und ruft die Kandidaten auf, für die KAS Eupen an den Start zu gehen.

Der Wettbewerb ist offen für alle Interessenten. Anfänger, Gelegenheitsspieler und die Fortgeschrittenen sind zur Teilnahme eingeladen und können ihre Chance nutzen.

Das Turnier wird in mehreren Phasen ausgetragen und wurde am 1. Oktober mit dem Aufruf zur Einschreibung gestartet. Die Spieler (Mindestalter 16 Jahre) entscheiden sich für einen Club ihrer Wahl und bestreiten zwischen dem 20. Oktober und dem 1. Dezember ein Qualifikationsturnier mit allen Kandidaten ihres Vereins. Die KAS Eupen lädt alle Kandidaten ein, als KAS-Spieler an den Start zu gehen um die TOP 4 des Vereins zu ermitteln. Der beste der TOP4-Spieler wird dann im Dezember von der KAS Eupen für die belgische Meisterschaft nominiert. Allerdings erhält der Gewinner keinen e-Sportler Vertrag von der KAS Eupen.

Bei der belgischen Meisterschaft spielen vom 11. bis zum 13. Januar die Vertreter der 16 Vereine der Jupiler Pro League gegeneinander. Die Spiele werden über EsportTV sowie die Webseite von Proximus live übertragen.

Die Play Off-Runde der 6 Besten ist für den 23. März terminiert.

Einschreibungen:  bis zum 20. Oktober unter proximussports.be