Zuschauerzahlen im Kehrweg-Stadion

Was bedeutet die offizielle Zuschauerzahl, die Stadionsprecher André Palm mit seiner Durchsage zur Mitte der zweiten Halbzeit den Zuschauern mitteilt? „Wie bei jedem Verein des Profi-Fußballs ergibt sich die offizielle Zuschauerzahl aus der Summe der Eintrittstickets, die für das jeweilige Spiel ausgegeben wurden. Dazu zählen die an der Tageskasse verkauften Tickets ebenso wie die im Vorverkauf abgesetzten Karten, die Saisonkarten der Clubmitglieder, die Jahreskarten der Abonnenten, Freikarten sowie die Eintritte der Besucher im Businessbereich“ erklärt Thomas Herbert, der Finanzdirektor der KAS Eupen. Dass die so errechnete offizielle Zuschauerzahl, die so auch dem Fußball-Verband gemeldet wird, nicht immer 1:1 der Zahl der im Stadion anwesenden Besucher wieder gibt, liegt daran, dass nicht alle, die eine Eintrittskarte zum Spiel haben, tatsächlich anwesend sind. „Dies ist jedoch keine Besonderheit des Kehrweg-Stadions. Jeder Fan, der schon einmal ein ‚ausverkauftes‘ Spiel der Nationalmannschaft oder der Bundesliga besucht hat, wird erlebt haben, dass bei jedem Spiel selbst im ausverkauften Stadion Sitze frei bleiben“,  sagt Thomas Herbert.